qrios

IT ist kurios!

inside out oder warum flash nur so gut ist wie die flashentwickler [aus dem google-cache]

2 Kommentare

Tinic Uro ist einer der wichtigsten Personen bei Adobe. Und Uro hat offensichtlich die Nase gestrichen voll davon, dass er und seine Kollegen immer für die Mängel von Flash verantwortlich gemacht werden. Denn in Wirklichkeit sind die bekloppten Flash-Programmierer draussen in der weiten Welt verantwortlich für all das, was die User an Flash bemängeln.

Flash ist nicht langsam. Vielmehr sind die Flash-Programmierer zu doof, so zu programmieren, dass das Flash-Movie schonend mit der Prozessorzeit umgeht. Auch ist Adobe nicht schuld, wenn Flash-Movies in inaktiven Tabs nicht anhalten. Daran sind die Browserhersteller schuld.

In seinem Artikel bemüht er sich noch um eine steigende Allgemeinbildung: AJAX ist nicht gleich Flash und auch SVG/Canvas ist etwas anderes als Flash. Selbst HTML ist etwas anderes als Flash. Yeah!

Aber, merke: “but when done correctly AJAX can be the same as Flash”. Häh? Vielleicht kann man mit Flash – wenn man es richtig macht – Dinge umsetzen, die man mit AJAX machen kann. Es bleibt aber die Frage, warum man das tun sollte.


Written by qrios

September 6th, 2008 at 1:39 pm

Posted in code

Tagged with ,

2 Responses to 'inside out oder warum flash nur so gut ist wie die flashentwickler [aus dem google-cache]'

Subscribe to comments with RSS or TrackBack to 'inside out oder warum flash nur so gut ist wie die flashentwickler [aus dem google-cache]'.

  1. Alakazaam—information found, problem svoeld, thanks!

    Essie

    7 Jul 11 at 2:41 pm

  2. […] Diese Beobachtung ist sicher subjektiv. Sie spiegelt aber sogar die Adobe-eigene Wahrnehmung wieder: schon 2008 kotzte sich einer der Chefentwickler von Flash über die “Flasher” aus. […]

Leave a Reply