qrios

IT ist kurios!

o2-stick – mobile partner crash und lösung

4 Kommentare

Es ist natürlich wenig hilfreich hier einen Artikel darüber zu schreiben, wie man mit dem O2-Stick online kommt, wenn man ja eben damit nicht online kommt und somit diesen Artikel gar nicht lesen kann. Aber egal …

Der UMTS-Stick, den man unter anderem bei tchibo für günstige 39€ bekommt hat leider einen kleinen Haken: Das Installationsprogramm für OSX crashed bei jedem Aufruf unweigerlich. Und das führt dazu, dass man ihn eigentlich am Mac nicht betreiben kann.

In dem Programm findet sich das Installationspaket von Mobile Partner

Die Lösung des Problems war allerdings sehr einfach: In dem Programm auf dem Stick findet man ein Installationspaket: rechter Mausklick auf ‘Mobile Partner.app’ auf dem Stick und dann ‘Paketinhalt anzeigen’, unter Content/Resources liegt das Installationspaket ‘MobilePartner.mpkg’. Dieses lässt sich tatsächlich installieren. Nach der Installation und einem Neustart funktioniert dann erstaunlicherweise das gleichnamige Programm, das sich dann im Programme-Ordner findet und die Treiber arbeiten auch problemlos.

Funktioniert obwohl es extrem hässlich ist …

[Nachtrag] Diese Software ist echt der Hit. Wenn man verbunden ist, benötigt sie im Durchschnitt 10% der Prozessorzeit auf meinem Core 2 Duo mit 2,3 GHz. Und ein großer Teil davon läuft im System-Space und hat damit Vorrang vor den Benutzer-Prozessen.

Wirklich katastrophal ist jedoch die Auskunftsfreudigkeit der Software. Damit ist nicht gemeint, dass man besonders viele und aussagekräftige Informationen erhält sondern. Vielmehr müllt Mobile Partner mehrere Logfiles mit allen möglichen AT-Kommandos und anderen Informationen zu.

Bei mir hat das dazu geführt, dass mein Time Machine es nicht schaffte innerhalb eines Tages ein Backup von knapp 100GByte durchzuführen. Denn jedes mal, wenn Mobile Partner in eines der Logfiles eine oder mehrere Zeilen schrieb schloss es danach die Datei, woraufhin erstmal der Spotlight-Index die Datei gelesen und indiziert hat. Erst danach kam der backup-daemon wieder an die Arbeit. Inzwischen hatte aber Mobile Partner eins der Logfiles wieder geöffnet u.s.w.

Als vorläufige Hilfe habe ich und /Applications/Mobile Partner/config/log die beiden Properties-Dateien für den Java-Logger ‘log4j’ modifiziert. Jetzt ist es merklich stiller geworden. [/Nachtrag]


Written by qrios

February 10th, 2010 at 10:46 am

Posted in gadgets,web

Tagged with ,

4 Responses to 'o2-stick – mobile partner crash und lösung'

Subscribe to comments with RSS or TrackBack to 'o2-stick – mobile partner crash und lösung'.

  1. […] Veröffentlicht in gadgets von qrios am März 20, 2010 Dass diese bescheuerte Software für den O2-UMTS-Stick für den Mac OSX sich nicht installieren lässt und wie es dennoch geht hatte ich ja schon geschrieben. Nach vier genervten Wochen darüber, dass […]

  2. danke, das wars, ich hab 3 h wie verrückt gegoogelt !! einfach den paketinhalt angucken.. auf das wär ich so schnell nicht gekommen.

    DANKE DANKE DANKE !!

    funktioniert jetzt auch mit YESSS.at – Huawei e1552 – powerbook g4 – os x tiger 10.4.11 😉

    brei

    30 Jul 10 at 6:24 pm

  3. hab genau die selbe Problematik, rechner ist eigentlich unebnutzbar wenn mobile partner läuft. werde mir jetzt wohl den tonline stick holen und hoffen das der besser ist..

    Hendrik

    19 Oct 10 at 12:39 pm

  4. Bei T-Mobile scheint das gleiche Stück schlechte Software zu laufen. Der einzige Trick, der bei mir wirklich gut funktioniert ist die Verbindung nicht über die Software Mobile Partner sondern über die normalen Netzwerkeinstellungen herzustellen. Dann hat man allerdings keine Kontrolle darüber, wieviele Daten man schon verbraucht hat.

    qrios

    21 Oct 10 at 9:46 am

Leave a Reply