qrios

IT ist kurios!

Gute Charts, schlechte Charts

3 Kommentare

Was sollen diese Linien aussagen? Vielleicht: Früher war alles besser? (Quelle: evolutionoftheweb.com)

Infografikdesign ist total in. Jede Agentur, jedes hippe Magazin und jeder Analyst muss heute regelmäßig mit gut aufbereiteter dabei auch relevanter Information aufwarten. Dabei sollte man das “gut aufbereiteter” allerdings nicht übertreiben. Denn letztlich dient die visuelle Darstellung einzig dem Verständnis des Inhalts. Wenn man diesen Zweck aus den Augen verliert kommt sowas wie “The Evolution Of The Web” bei raus.

Die Darstellung ist nicht anders zu nennen als “mind blowing”. Ein farbiges Feuerwerk zieht sich durch die Epochen des Web und man kann definitiv sehen, dass früher alles einfacher war und heute alles total unübersichtlich. In Kürze dürfte das Web in einer Supernova verglühen.

Und immer wieder bekamen die Entwickler neuer Technologien offensichtlich Besuch aus der Zukunft. CSS3 Transitions sind offensichtlich im Frühjahr 2009 entstanden, um dann wunderbarerweise bereits ein Jahr zuvor in Safari 3.1 benutzbar zu sein. Auch Flash wurde erst nach der ersten Implementierung entwickelt. Möglicherweise ja der Grund, warum Flash so langsam stirbt.

Andere Techniken dagegen tauchen erst zu einem Zeitpunkt auf, als sie in der Realität schon fast wieder tot waren. So entwickelte Adobe sein SVG-PlugIn seit Ende 2001 schon nicht mehr weiter. Im Chart taucht SVG dagegen erst zu diesem Zeitpunkt auf. Dass das W3C fast vier Jahre brauchte, zu standardisieren, was schon längst verwendet wurde ist lustig aber leider öfter so.

Fazit: Man sollte niemals einen Grafiker an ein Chart lassen, ohne ihm vorher genau zu sagen, was seine Kurven und Verläufe ausdrücken sollen.  


Written by qrios

July 11th, 2012 at 11:58 am

Posted in web

3 Responses to 'Gute Charts, schlechte Charts'

Subscribe to comments with RSS or TrackBack to 'Gute Charts, schlechte Charts'.

  1. Noch ein Grund mehr, um ohne Flash Player und JavaScript zu surfen – dann bleimt man vor solchem Quatsch schön verschont 😉

    Chris

    11 Jul 12 at 3:47 pm

  2. @Chris und @qrios: Gibt es ein Tool für Firefox mit dem ich JavaScript nur für bestimmte Seiten oder Domains aktivieren kann? Vielleicht wisst ihr ja was.

    MartinUS

    12 Jul 12 at 5:40 pm

  3. @MartinUS: Ich kenne keinen Browser oder eine Erweiterung, die eine White- oder Blacklist für JavaScript bietet. Ist aber auf jeden Fall eine hervorragende Idee.

    qrios

    13 Jul 12 at 12:34 pm

Leave a Reply