qrios

IT ist kurios!

bluetooth gps am iphone 2G: roqyBT

8 Kommentare

Heute Abend ist in meiner Abwesenheit der Lizenzkey für roqyBT eingetroffen. Es hatte sich leider etwas hingezogen, da ich dafür nicht meine Kreditkartennummer rausgeben wollte und erstmal meinen PayPal-Account reannimieren musste.

Über Aptgetupdate war ich auf die Software zur Kopplung von Bluetooth-GPS-Mäusen aus Frankreich gestossen, die einige Zeit als kostenlose Beta durch das Netz gefleucht ist. Inzwischen liegt ein Release vor und kostet 8 Euro. Die Installation kann entweder  per ssh durchgeführt werden oder man findet sie in Cydia und – soweit ich weiss – auch im Installer. roqyBT setzt einen Jailbreak voraus und funktioniert offensichtlich auf allen Geräten mit OS 2+ und einem Bluetooth-Chipsatz.

Nach Eingabe der Nummer (gelobt sei Copy-Paste!) und einem nochmaligem Reboot fand der Device-Scan die Holux M-1200 Bluetooth-GPS-Maus (Bluetooth muss offensichtlich auf dem iPhone ausgeschaltet sein). Die Verbindung funktionierte problemlos und nach wenigen Sekunden (dank SiRFstar III) war der GPS-Fix da.

Die Anzahl der GPS-fähigen Programme auf meinem iPhone 2G hält sich ob der fehlenden GPS-fähigkeiten naturgemäß in Grenzen. Aber zumindest einige Programme konnte ich sofort testen.

roqyBT erster Aufruf - noch kein GPS-Fix

roqyBT erster Aufruf - noch kein GPS-Fix

roqyBT erster Aufruf - mit GPS-Fix

roqyBT erster Aufruf - mit GPS-Fix

Safari erkennt die Position exakt

Safari erkennt die Position exakt

Google Maps sperrt sich leider der Verwendung und zeigt statt dessen nur die Wifi- oder GSM-Daten an. Das ist besonders erstaunlich, da sich der Treiber von roqyBT als vollwertiger GPS-Chip des iPhone 3G/S meldet. Alle anderen Programme – auch die von Apple selbst – arbeiten offensichtlich klaglos mit dem externen GPS-Empfänger. Selbst Safari kann (unter iPhone OS 3+) mit dem Lakalisierungsaufruf auf die aktuellen Koordinaten zugreifen. Entgegen anderslautenden Meldungen im Netz will bei mir auch Google Earth nicht mit dem externen Gerät spielen.

Andere Programme, die offensichtlich auf die Angaben des OS und des CoreLocation-Frameworks vertrauen, wie Qype Radar und Fahrinfo Berlin arbeiten anstandslos mit dem Holux GPS zusammen. Zumindest laut Kommentaren bei iFUN.de funktioniert auch Navigon mit roqyBT. An anderer Stelle hatte ich allerdings noch gelesen, dass es nicht gehen soll.

Bei dem ausgezeichneten xGPS für gehackte Phones kann man auswählen, welches GPS man verwenden möchte. Hier schaltet man einfach auf ‘iPhone 3GS’ und dann hat man sofort die Daten. Da man mit xGPS Google Maps Daten cachen kann, empfiehlt sich dieses Programm als erste Wahl für eine Fahrt ins Ausland und/oder in die Pampa. Man speichert einfach das Zielgebiet in verschiedenen Auflösungen und schaltet dort dann den Flugmodus ein um Roaming-Gebühren zu sparen.

Ja, auch im Flugmodus arbeitet roqyBT weiter. Es spricht möglicherweise den Bluetooth-Chip direkt an und umgeht so alle Systemeinstellungen. Man sollte sich also gewahr sein, dass man sich und andere gefährdet, wenn man mit einem solchen iPhone durch die Gegend fliegt. Ich selbst halte die entsprechenden Vorschriften allerdings für vollkommen überzogen und bin mir sicher, dass in jedem gut besetzten Flieger mehrere Leute sitzen, die entweder vergessen, ihre Handys, iPods oder Vibratoren auszuschalten, nicht wissen wie das geht oder sich schlicht darüber hinwegsetzten. Meine Versuche mit einer Bluetooth-GPS-Maus im Flieger waren schon von Erfolg gekrönt.

Der eingeschaltete Flugmodus hat noch zwei weitere positive Effekte. Einerseits soll laut Aussage in einem Forum der Bluetooth-Empfang besser sein, wenn Wifi ausgeschaltet ist und andererseits führt dies natürlich zu einer signifikant längeren Akkuleistung. Wie sehr der eingeschaltete Bluetooth-Stack tatsächlich an der Batterie zieht muss sich für mich erst in der Praxis zeigen. Zumindest kann ich schon sagen, dass es nicht so viel Strom verbraucht, dass man der schwindenden Anzeige zusehen kann.

Mein Fazit ist nach wenigen Stunden jedenfalls: großartig, dass es roqyBT gibt. Es tut sehr gut, was es verspricht und ist genau das, worauf ich seit zwei Jahren gewartet habe. Mit 8 Euro haben sich die Entwickler auch nicht zu gierig gezeigt.


Written by qrios

October 27th, 2009 at 11:39 pm

Posted in gadgets

Tagged with ,

8 Responses to 'bluetooth gps am iphone 2G: roqyBT'

Subscribe to comments with RSS or TrackBack to 'bluetooth gps am iphone 2G: roqyBT'.

  1. Bei mir funktioniert nur Maps.app nicht. Google Earth geht gut. Obwohl es natürlich eigentlich mit einem 2G nicht zu benutzen ist.

    pilates

    28 Oct 09 at 2:53 pm

  2. Ich habe es mir auch installiert und es arbeitet auch eigentlich ganz gut. Allerdings habe ich manchmal seltsame Effekte. Ab und zu datet er die Position nicht mehr ab. Und manchmal findet er die Maus nicht. Ich habe auch bis jetzt noch nicht rausbekommen, wann ich Diconnect benutzen muss, wann Bluetooth Stack disable und wann ich die SBSettings verwenden soll. In den Foren wird teilweise gesagt, dass man das iPhone für eine erneute Verwendung sogar restarten muss. Das scheint sich allerdings auf eine frühere Version zu beziehen, weil ich es definitv schon geschafft habe, zu disconnecten und danach wieder zu verbinden.

    Hast Du irgendwelche Erklärungen dafür?

    ps: bei mir tut Google Earth auch.

    tracker

    28 Oct 09 at 3:05 pm

  3. Bei mir funktioniert Google Earth inzwischen auch.

    Das ganze läuft im Dauerbetrieb leider tatsächlich auch auf meinem iPhone 2G nicht ohne Hänger. Unter der Voraussetzung, dass ich auf SBSettings verzichte und auch den BT-Stack unangetastet lasse habe ich allerdings ausschliesslich das Problem, dass er nach einiger Zeit die Koordinaten nicht mehr updatet. Dann drücke ich auf ‘Disconnect’ und lasse ihn die GPS-Maus neu verbinden.

    Wenn ich allerdings die SBSettings verwende oder den BT-Stack aus- und anschalte stürzt roqyBT nach einiger Zeit ab und ich muss das iPhone neustarten, da es sich sonst früher oder später sowieso aufhängt.

    qrios

    29 Oct 09 at 3:34 pm

  4. Hallo,

    ich plane auch mir so etwas zuzulegen, jedoch hätte ich schon ca. 800 km Strecken damit vor, ist es dafür gut zu verwenden? Ich habe einen iPod Touch 3G, 32 GB, FW 3.1.2, Blackra1n – breaked.

    Als GPS – Maus würde ich die nehmen, welche die Homepage von roqy BT vorschlägt (auf die man 50 Rabatt bekommt?). Also ist es allgemein empfehlenswert?

    Gruß, Ronny

    Ronny

    29 Oct 09 at 4:08 pm

  5. Ich habe es jetzt einige Tage im Einsatz und kann nur dabei bleiben: es lohnt sich auf jeden Fall. Der Stromverbrauch ist erstaunlich gering. Subjektiv, kann ich keinen Unterschied zu dem normalen Verbrauch feststellen. Eigentlich ist es ätzend und typisch, dass Apple diese Funktion nicht von Hause aus einbaut.

    qrios

    31 Oct 09 at 9:50 pm

  6. […] so, aber verbietet eine Einstellung, der Backup-Frequenz, das iPhone beherrscht zwar Bluetooth, aber ganz normale GPS-Mäuse kann man nicht damit koppeln, der iPod Touch hat zwar den Platz für eine Kamera, aber eingebaut ist sie – noch – […]

  7. von wo kann ich diesen programm roqyBT für 2G runterladen
    bitte schnell antworten ist sher wichtig

    ercan

    25 May 10 at 7:40 pm

  8. Haha, shouldn’t you be charging for that kind of knlowgede?!

    Becky

    6 Jul 11 at 11:17 am

Leave a Reply