qrios

IT ist kurios!

das ende der wikipedia, wie wir sie kennen

2 Kommentare

Langsam aber sicher wenden sich die Netzaktiven von der deutschen Wikipedia ab. Tim Pritlove hatte zuletzt in seinem Podcast CRE125 das Relevanzthema und fefe nimmt sich dem Thema Wiki-Blockwarte an. Ich selbst hatte zu diesem Thema meine letzte Auseinandersetzung mit den Admins wg. Garrett Lisi, der zwar in der englischen Wikipedia auftaucht aber nicht in der deutschen. Das Ende meiner Beteiligung war gekommen als ich merkte, dass Rupert Ursin am liebsten über sich selbst schreibt als über seine wissenschaftliche Arbeit unter Zeilinger.

Via twitter kam jetzt die logische Konsequenz:

wenn es auf dem #26c3 einen wikipedia-stand gibt, werde ich ihn zuerst anzünden und dann gibt es eine löschdiskussion. (via @yetzt)

Einen guten Start für eine Veränderung der deutschen Wikipedia liefert Aggregat7 in dem Artikel ‘99% aller Deutschen sind irrelevant‘. Meine Hoffnung, dass sich an den Zuständen innerhalb der Wikipedia etwas ändert sind allerdings sehr gering. Ich vermute, dass die Aufgabe der Wikipedia in Zukunft durch etwas neues erfüllt wird. Nach meiner Meinung wird Wikipedia durch ein Tool basiert, dass auf Wave aufsetzt und sich konsequent der Strategie verschreibt, dass alle Inhalte prinzipiell erlaubt sind (ausser denen, die per Gesetz verboten sind).

[Update] Der Verein Wikimedia Deutschland lädt für den 5.11. in Berlin zu einer offenen Diskussion ein. Dieses Gesprächsangebot an die Kritiker hat mich zwar sehr überrascht, aber ich finde es ausgezeichnet und bin gespannt, wie die Veranstaltung wird. [/Update]


Written by qrios

October 18th, 2009 at 4:33 pm

Posted in netzpolitik

Tagged with ,

2 Responses to 'das ende der wikipedia, wie wir sie kennen'

Subscribe to comments with RSS or TrackBack to 'das ende der wikipedia, wie wir sie kennen'.

  1. Ich bin der Meinung, dass Wikipedia mit den Relevanzregeln das Manko der mangelnden Meta-Informationen versucht zu kompensieren. Wenn es ein vernünftiges Schemata für verschiedene Artikelinhalte gäbe, würde sich die Frage nach der Relevanz überhaupt nicht stellen. Das klingt zunächst mal merkwürdig. Da ja mit der Formfrage nicht in Bezug setzen kann, ob ein Inhalt ‘bedeutend’ ist. Aber aus dem Schema würde sich automatisch ein Baum der Abhängigkeiten und Zusammenhänge ergeben. Und damit wären Dinge, die wenig Zusammenhänge zu anderen hätten gleichbedeutend mit ‘unbedeutend’.

    pilates

    20 Oct 09 at 5:01 pm

  2. […] das ende der wikipedia, wie wir sie kennen qrios – PeopleRank: 2 – 18.10.2009 … Tim Pritlove hatte zuletzt in seinem Podcast CRE125 das Relevanzthema und fefe nimmt sich dem Thema Wiki-Blockwarte an. Ich selbst hatte zu diesem Thema meine letzte Auseinandersetzung mit den Admins wg. Garrett Lisi, der zwar in der englischen Wikipedia… + voten […]

Leave a Reply