qrios

IT ist kurios!

ClickToFlash offensichtlich weit verbreitet

2 Kommentare

Flash geniesst insbesondere bei Mac-Nutzern nicht den besten Ruf. Der Hauptgrund dafür sind sicher nicht ideologische Gründe (wie bei mir) sondern der extreme Leistungshunger. Die Browsererweiterung ClickToFlash führt daher zur erheblichen Entspannung der Situation und Abkühlung des Prozessors. Ruft man damit eine Seite mit Flash auf, behauptet das PlugIn, es sei das Flash-PlugIn und stellt statt des Flash-Films einen Platzhalter dar. Erst nach einem Klick auf diesen Platzhalter wird das richtige Flash geladen. Neben der Reduzierung des Prozessorhungers führt dies unter anderem auch zu einem schnelleren Laden insbesondere auf Newseiten, da – für viele sicher ein angenehmer Nebeneffekt – auch viele Werbebanner nicht geladen werden.

Bisher war allerdings nicht klar, wie viele Nutzer ClickToFlash tatsächlich benutzen. Auf einer großen Site mit mehreren Millionen Nutzern hatte ich Gelegenheit, mit Google Analytics dieser Frage nachzugehen. Da Google Analytics als PlugIns nur Flash und Java ausgibt, kann man die Frage nur indirekt beantworten. Die Erfassung durch Google liefert jedoch nur bei dem tatsächlichen Flash eine Versionsnummer. Für Browser mit ClickToFlash meldet Analytics “(not set)”. Die folgenden Daten basieren auf den letzten vier Wochen. Es werden die Flash-Versionen ausschliesslich für Besucher mit Safari unter MacOSX dargestellt. Insgesamt entsprechen sie etwa 2,5% und mehrere hunderttausende aller Besucher.

Fast jeder zweite Safari-OSX-User hat offensichtlich ClickToFlash installiert.

Es ist anzunehmen, dass unter den 42% ohne Flash-Version nicht nur ClickToFlash-Nutzer sind. Immerhin liefert Apple die aktuellen Geräte ohne Flash aus. Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass diese Nutzer lange ohne Flash unterwegs sind, da sie früher oder später doch auf eine Seite stoßen, die ohne Flash nicht zu benutzen ist.

Zusammen mit anderen Systemen (Windows, iOS, Android, etc,) und Browsern (Firefox, Chrome, etc.) finden sich momentan knapp 8% aller Besucher der Site, die kein Flash sehen können oder es per default ausgeschaltet haben. Auf meiner Seite sind es übrigens 12,5%.


Written by qrios

May 17th, 2011 at 10:31 pm

Posted in analytics,web

Tagged with ,

2 Responses to 'ClickToFlash offensichtlich weit verbreitet'

Subscribe to comments with RSS or TrackBack to 'ClickToFlash offensichtlich weit verbreitet'.

  1. Bei unseren Sites reicht die Spanne von unter 30% bis über 50%. Wobei erstere sowieso nur einen kleinen OSX-Anteil hat und ohne Flash nicht wirklich zu benutzen ist.

    Ich selbst setzt ClickToFlash übrigens nur auf meinem MacBook ein. Auf dem iMac und MacPro habe ich es nicht installiert.

    Thomas

    18 May 11 at 12:46 pm

  2. Sehr steile These!

    Ich verwende einen Dillon und bei mir liefert JS bei der Abfrage von navigator.plugins[2].description zum Beispiel zwar “Shockwave Flash 10.0 r45” aber bei Google Analytics erscheint trotzdem “(not set)”. Aber ich kann Flash ansehen ohne irgendwelche zusätzlichen Erweiterungen.

    silent

    18 May 11 at 10:43 pm

Leave a Reply